Ace Ventura

Release: 1996
System: PC

 

Aaaaalrighty theeeeen!!!

 

Ich denke mal Ace Ventura, der tierische Detektiv, ist vielen Leuten ein Begriff. Das Erste (und für viele wahrscheinlich auch das Einzige) was damit in Verbindung gebracht wird, sind 2 wirklich großartige Klamauk-Kinofilme mit Jim Carrey. Was die meisten jedoch nicht wissen, ist dass es auch eine Cartoon-Serie zu Ace Ventura gab. Auf Grundlage dieser Serie wurde ein PC-Adventure entwickelt. Und genau um dieses dreht es sich hier XD

 

Story

Storytechnisch bleibt das Spiel den Filmen und der Serie treu. Ace kommt über einen einfachen kleinen Fall einer tierischen Verschwörung (was fürn Wortspiel XD) auf die Schliche und muss sein Bestes geben, um viele süße kleine Tierchen zu retten XD Mit dabei sind natürlich Ace’s tierische Begleiter Affe Spike, sein bester Freund, der Hippie mit dem Mikrochippi, Woodstock und sein Lieblingsofper/Vermieter Schickadance, der von Ace ständig die bösesten Sprüche um die Ohren gehauen kriegt XD Außerdem sind auch ein paar Bösewichte dabei, die auch in der Cartoon-Serie vorkommen, wie z.B. Oberbösewicht Schwartus Fettus oder der Nemo-Verschnitt Jacques.

 

Gameplay

Ace Ventura ist ein nicht ganz so klassisches Adventure, da es sich gerade in den Details von vielen Genre-Kollegen unterscheidet. Aber erstmal zu den Hauptkomponenten. Herumlaufen, Gegenstände aufheben, mit Leuten reden, Gegenstände benutzen und somit Rätsel lösen. Ein wenig abseits vom Mainstream ist das Inventar. An dieses gelangt man nämlich nur, wenn man mit dem Mauscursor direkt auf Ace klickt, was manchmal echt schwieriger ist, als man denkt. Zusätzlich dazu leert sich das Inventar nach jeder “Episode” und man fängt den nächsten Spielabschnitt mit einem meist fast leeren Inventar an. Bei der Steuerung hat bei bei Ace Ventura absolut keine Auswahl zwischen “benutze”, “nimm”, “rede” etc. Der Mauszeiger wandelt sich über einem Item automatisch in z.B. eine Lupe zum untersuchen oder einen Mund zum reden. Die Tatsache, dass man nicht selbst die Aktion auswählen kann, fällt aber auch nur dann auf, wenn man direkt darüber nachdenkt, denn im Spiel funktioniert das alles wirklich wunderbar. Obendrein sind in dem Spiel viele (oft extrem schwere) Minispiele verbaut. So muss man perfekt über sich bewegende Wale springen und nach jedem Fehlsprung wieder vom Start des Minispiels anfangen oder einen Totempfahl ohne Hilfe oder Anhaltspunkte zusammenbauen, für welchen es mindestens hundert Möglichkeiten gibt ihn zusammenzusetzen.

 

Grafik & Spielwelt

Die Grafik ist zwar nichts wirklich besonderes, aber trotzdem absolut überzeugend, gerade in Bezug auf Ace’s Mimik, welche echt toll in Szene gesetzt wurde. Wie schon einmal erwähnt, basiert das Spiel eher auf der Cartoon-Serie, als auf den Spielfilmen, setzt dabei aber den Stil der Serie sehr schön in einem interaktiven Spiel um. Manche Animationen sind jedoch leider ein wenig ungenau oder buggy. Die Spielwelt selbst lässt absolut keinen Grund zur Klage. So gehts es von Ace’s Appartment (welches quasi als Hauptquartier dient), über Kaptain Nemos U-Boot und die Antarktis bis hin in ein bayerrisches Schloss (geheimes Untergrundlabor natürlich mit inbegriffen XD).

 

Soundtrack

Hier spielt das Spiel seine wirklichen und entscheidenden Trümpfe aus. Sowie der Soundtrack selbst, als auch die Soundeffekte sind sehr gut. Das, was das Spiel aber wirklich auf ein höheres Level befördert, ist die deutsche Synchronisation. Da wirklich die originale deutsche Synchronstimme von Jim Carrey verwendet wurde, kann das Spiel 100% der Komik der Ace Ventura Filme übernehmen. Die Dialoge sind auch extrem gut übersetzt und machen somit, zusammen mit der Synchro, das Spiel zu dem, was es ist.

 

Fazit

Ace Ventura ist auf jeden Fall nicht der heilige Gral des Adventura-Genres und kommt (zumindest in Sachen Gameplay) nicht an solche Riesen wie Monkey Island heran. In Sachen Humor allerdings braucht sich Ace Ventura vor absolut keinem Titel verstecken! Das Spiel hat hier und da seine Schwächen, aber die Komik und Synchronisation sind auf einem so enorm hohen Level, dass sie einen die ganzen negativen Aspekte komplett vergessen lassen und man sich auch noch nach Jahren an den ein oder anderen lustigen Spruch erinnern und darüber lachen kann!
Bei Ace Ventura gilt folgende Grundregel: Wer sich die Ace Ventura Filme nicht aufgrund der Story, sondern aufgrund der Komik in guter Erinnerung behalten hat, wird sehr viel Spaß mit dem Adventure haben!